Home › FIRMA › Ehrungen

Ehrung Anton Hofer Transporter

Klima:Aktiv

Umwelt- und Klimaschutz im Verkehr braucht starke Partner

Lebensministerium und Land Tirol zeichnen Tiroler klima:aktiv mobil Gemeinden, Betriebe und Bildungseinrichtungen für ihr Engagement im Verkehrsbereich aus 20 neue klima:aktiv mobil Projektpartner – Unternehmen, Gemeinden und Bildungseinrichtungen – wurden am 3. Februar 2014 in Innsbruck durch Bundesminister Andrä Rupprechter, Landeshauptmann Günther Platter und Landeshauptmann-Stellvertreterin Ingrid Felipe für ihr Engagement im Klimaschutz ausgezeichnet. Alle Projekte, viele davon aus dem Tourismus- und Bildungsbereich, tragen zur Reduktion der CO2-Emissionen im Verkehrsbereich bei. Denn nur gemeinsam könne es gelingen, den Verkehr klimaschonend und energieffizient weiterzuentwickeln und die Potenziale des Umweltschutzes zu nutzen, unterstrich Bundesminister Rupprechter bei der Auszeichnung der Projektpartner.
 

Tirol – Vorbild in Sachen alternative und saubere Mobilität


Das Bundesland Tirol gehört zu den Vorreitern im Klimaschutz im Verkehrsbereich. Hier setzen bereits 510 klima:aktiv mobil Projektpartner klimafreundliche Verkehrsmaßnahmen um und sparen damit  jährlich über 95.000 Tonnen CO2 ein. Das entspricht den Abgasen von 14.600 Erdumrundungen mit dem Auto. Zahlreiche Programme und Maßnahmenpakete laufen bereits erfolgreich, wie zum Beispiel „Tirol mobil“, „Gemeinden mobil“ und „Schulen mobil“. Vor allem wird auch im Tourismusbereich verstärkt auf öffentliche An- und Abreisemöglichkeiten gesetzt. So schaffen schaffen das Land Tirol und die Tirol Werbung mit “Tirol auf Schiene“ ein europaweit beispielhaftes Angebot für eine umweltfreundliche, bequeme und kostengünstige Anreise in Tiroler Urlaubsorte. Weiters engagieren sich zahlreiche Kindergärten und Schulen mit Verkehrsprojekten im Unterricht, um dieses Thema auch Kindern und Jugendlichen zu vermitteln.
 
Das Lebensministerium leistete in Tirol mit dem klima:aktiv mobil Förderungsprogramm insgesamt eine finanzielle Unterstützung von 5 Mio. Euro. Dies wiederum löste Investitionen in klimafreundliche Mobilität von rund 42,6 Mio. Euro aus und sicherte rund 510 green jobs.
 

klima:aktiv mobil in ganz Österreich erfolgreich unterwegs


Die Bilanz des klima:aktiv mobil Förderungs- und Beratungsprogramms fällt sehr positiv aus: Österreichweit wurden bisher 4.900 Mobilitätsprojekte umgesetzt und so jährlich 570.000 Tonnen CO2 eingespart. Das Lebensministerium hat mit einer Fördersumme von 66,6 Mio. Euro Investitionen in Höhe von 495 Mio. Euro ausgelöst und 5.600 green jobs geschaffen bzw. gesichert. Schwerpunkte des Programms liegen vor allem im Ausbau der Radinfrastruktur und in der Förderung alternativer Antriebe und der E-Mobilität. So konnten über 12.000 alternativ betriebene Fahrzeuge mit einer Fördersumme von 14,2 Mio. Euro unterstützt werden.
 
Davon wurden etwa 10.300 Elektrofahrzeuge – darunter vorwiegend E-Fahrräder und E-Scooter, sowie aufgrund der breiter werdenden Marktpalette auch erstmals E-Pkw und leichte E-Nutzfahrzeuge in größerer Stückzahl – mit 10,8 Mio. Euro gefördert.

Wir, Anton Hofer Firma Hofer Trans Transporte GmbH & CoKG Ebbs wurden ausgezeichnet:
Wir sind stolz darauf, dass wir eine Auszeichnung für "Kompetenz im Klimaschutz" vom Land Tirol überreicht bekommen haben!

Zum Vergrößern bitte auf eines der Bilder klicken!

 

NEWS

Öffnungszeiten Büro:
Mo. bis Fr. 8-17 Uhr

Hotline: +43 676 84928843   

Auszeichnung Klima:Aktiv

 

GPS Ortung Navisystem der Umwelt zuliebe...

Wir, Hofer-Trans haben das neue GPS Ortungssystem von styletronic damit wir punktgenau Auskunft geben können über den Weg des Transportes und dessen Ankunft. Absolute Routenoptimierung dadurch weniger C02 Ausstoß - der Umwelt zuliebe!

 

> zur Bildergalerie